Gerd Kühr erhält Österreichischen Kunstpreis

Foto: Heimo BinderdownloadFoto: Heimo Binder
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Gerd Kühr erhält Österreichischen Kunstpreis

erstellt am 23. Januar 2012

Verleihung am 24. Jänner 2012

Gerd Kühr, KUG-Professor für Komposition und Musiktheorie, erhält am 24. Jänner 2012 aus den Händen von Bundespräsident Heinz Fischer und Bundesministerin Claudia Schmied den Österreichischen Kunstpreis 2011 in der Kategorie Musik.

Zum zweiten Mal wird der mit je 12.000 bzw. 15.000 Euro dotierte Österreichische Kunstpreis – vormals Würdigungspreis – im Rahmen eines Festaktes, der alle sechs Kategorien des Preises in einer Verleihung vereint, in der Wiener Hofburg vergeben.

„Mit dem Österreichischen Kunstpreis zeichnen wir, im Unterschied zum ebenfalls jährlich verliehenen 'outstanding artist award', der aufstrebende Kunstschaffende prämiert, bereits etablierte Künstlerinnen und Künstler für ihr außergewöhnliches Schaffen und ihr Gesamtwerk aus. Alle PreisträgerInnen repräsentieren wichtige und prägende Positionen der österreichischen Gegenwartskunst und machen eindrucksvoll sichtbar, wie umfassend und vielfältig das Werk österreichischer Kunstschaffender ist", so Kulturministerin Claudia Schmied.

Gerd Kühr wurde1952 in Maria Luggau (Kärnten) geboren. Er absolvierte ein Kompositionsstudium am Mozarteum Salzburg bei Josef Friedrich Doppelbauer und bei Hans Werner Henze in Köln sowie ein Dirigierstudium bei Gerhard Wimberger (Mozarteum) und Sergiu Celibidache. Von 1992 bis 1994 hatte Kühr eine Gastprofessur für Komposition am Mozarteum und ab 1994 in Graz inne, seit 1995 ist er ordentlicher Universitätsprofessor für Komposition und Musiktheorie an der KUG. Als sein internationaler Durchbruch gilt die Uraufführung der Oper „Stallerhof“ mit einem Libretto von Franz Xaver Kroetz bei der 1. Münchener Biennale 1988, im Jahr 1999 folgte die Oper „Tod und Teufel" mit einem Libretto von Peter Turrini am Opernhaus Graz.

Zu einigen weitere Höhepunkten seines musikalischen Schaffens zählen zwei Porträtkonzerte in der Reihe „Next Generation“ bei den Salzburger Festspielen 2000, sein Wirken als „composer in residence" beim Wiener Concert-Verein 2001/2002 (Kammerorchester der Wiener Symphoniker), 2003 eine Personale beim Festival styriarte und 2005 das Gerd Kühr-Projekt mit einem Eröffnungskonzert beim „musikprotokoll" im steirischen herbst 2005. Im November 2011 wurde Gerd Kührs "Música Pura" (Auftragswerk der Sammlung Essl für WIEN MODERN 2011) im Schömer Haus uraufgeführt.



    Kommentare:

    Wahlorisieren (via)Immer noch wei ich nicht, ob ich die Tierschutzpartei, die Familien-Partei Deutschlands, die Partei Bibeltreuer Christen, die Violetten – f r spirituelle Politik, die Deutsche Realisten Partei, die Rentner-Partei oder doch besesr die Autofa

    Kommentar verfassen:

    * - Pflichtfeld

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    21.09.2017

    Neuer Preis für Liedkomposition erstmals vergeben

    Erstmals wurde für den wieder im Februar 2018 stattfindenden Wettbewerb Franz Schubert und die...


    02.10.2015

    Ensemble Schallfeld erhält Förderpreis des Bundeskanzleramts!

    Schallfeld, ein Ensemble für Neue Musik, das sich 2011 aus Studierenden des Masterprogramms "PPCM"...


    26.08.2015

    Uraufführung des Kompositions-Studenten Christoph Renhart in Grafenegg

    Mit der Reihe «INK STILL WET» wird auf Schloss Grafenegg jungen Künstlern die Möglichkeit geboten,...


    23.03.2015

    „Scan“ – ein Projekt des Klangforum Wien mit dem Komponisten Bernhard Lang

    Mit „Scan“ präsentiert das Klangforum Wien im Rahmen des abo@MUMUTH an der KUG spartenübergreifende...


    09.10.2014

    KUG Lehrender für Musiktheoretische Fächer Joachim Jung verstorben

    Mit großer Trauer und tiefer Betroffenheit gibt die Kunstuniversität Graz bekannt, dass Joachim...


    19.09.2014

    Juan de Dios Magdaleno Gómez Sieger des Ö1 Talentebörse-Kompositionspreises 2014

    Masterstudent von Gerd Kühr gewann bereits mehrere internationale Wettbewerbe


    30.04.2014

    Opern der Zukunft - Kooperation mit der Oper Graz

    Vier Kurzopern von Wen-Cheh Lee, Zesses Seglias, Yukiko Watanabe und Lorenzo Romano unter dem Motto...


    25.10.2013

    Liebesglück-Liebestod

    Orchesterkonzert mit Werken von Richard Wagner und Richard Strauss


    23.10.2013

    musik.theorien der gegenwart 6 zum Thema "Organized Sound"

    Neuer Band über Klang und Wahrnehmung in der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts erschienen


    31.05.2013

    „Die lustigen Weiber von Windsor“ an der KUG

    MUMUTH-Premiere am 8. Juni


    15.04.2013

    Festival „100 Jahre Österreichischer Komponistenbund“

    Studierende der Musikuniversitäten präsentieren Werke bei der Auftaktveranstaltung


    03.05.2013

    Großes Chor-Orchesterkonzert an der KUG

    Mit Werken von Frank Martin und der Bach-Familie


    22.04.2013

    Meet the Composer Mathias Spahlinger

    abo@MUMUTH-Konzert stellt Werke junger KomponistInnen in den Kontext des Schaffens des deutschen...


    18.04.2013

    "Performance Practice in Contemporary Music" im MUMUTH

    Zeitgenössisches mit KUG-Studierenden und dem Klangforum Wien


    16.01.2013

    impuls festival - impuls akademie 2013

    8. internationale Ensemble- und Komponistenakademie & Festival für zeitgenössische Musik vom 9. -...


    29.11.2012

    Zwei Einakter von Maurice Ravel im MUMUTH

    "L´Enfant et les sortilèges“ und „L´Heure espagnole"


    12.12.2012

    FWF bewilligt zwei neue KUG-Forschungsprojekte

    Untersucht werden "musikalische Expressivität" und "emotionale Improvisation"


    08.11.2012

    Karen Kamensek dirigiert traditionelles Karl-Böhm-Konzert

    Es spielt das Orchester der Kunstuniversität Graz. Am Klavier Maija Karklina


    30.10.2012

    Künstlerische Spiegelung intergalaktischer Ereignisse

    Veranstaltungreihe "KosMotoPy" verbindet Astronomie, Musik und Performance


    30.10.2012

    Trauer um Hans Werner Henze

    Der große deutsche Komponist ist am Samstag im 87. Lebensjahr in Dresden verstorben